Punktspiele
3. Mannschaft
Menü

Dritte Mannschaft - 1. Bezirksklasse Chemnitz Staffel C

Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp. MP BP
1 Zwickauer Schachclub 2 ** 5,0 4,0 6,5 5,5 7,0 5,0 7,0 8,0 8 15 48.0
2 SV Empor West Zwickau 1 3,0 ** 5,0 3,0 4,5 6,0 7,0 5,5 8,0 8 12 42.0
3 Post-SV Crimmitschau 2 4,0 3,0 ** 5,0 3,5 4,5 4,0 4,5 8,0 8 10 36.5
4 SC Sachsenring 1 0,5 5,0 3,0 ** 3,5 4,0 4,5 5,0 8,0 8 10 33.5
5 TSV Lichtentanne SAbt 1 2,5 3,5 4,5 3,5 ** 4,0 4,0 5,0 8,0 8 9 35.0
6 Glauchauer SC 1873 2 1,0 2,0 3,5 4,0 4,0 ** 4,0 5,5 8,0 8 7 32.0
7 Schachverein Erzgebirge Stollberg 2 3,0 1,0 4,0 3,5 4,0 4,0 ** 4,0 8,0 8 6 31.5
8 Schachverein Erzgebirge Stollberg 3 1,0 2,5 3,5 3,0 3,0 2,5 4,0 ** 8,0 8 3 27.5
9 SSV Fortschritt Lichtenstein 1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 ** 8 0 0.0
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Zeige alle Ergebnisse

Runde 1 am 19.09.2021 um 9:00 Uhr
Br.Schachverein Erzgebirge Stollberg 3-Schachverein Erzgebirge Stollberg 24:4
1Bochmann, Jens-Rößler, Michael ½:½
2Schreiber, Joachim-Hold, Steffen 0:1
3Rother, Torsten-Meier, Fredo 0:1
4Stojanovski, Branko-Vogel, Hans 0:1
5Clauß, Sandro-Schröter, Pascal 1:0
6Meier, Joerg-Richter, Harry 1:0
7Bauer, Andreas-Reißmann, Edmund 1:0
8Hold, Marcus-Mannstein, Anton ½:½
Beim Schachverband Sachsen betrachten
Runde 2 am 10.10.2021 um 9:00 Uhr
Br.Post-SV Crimmitschau 2-Schachverein Erzgebirge Stollberg 34,5:3,5
1Seiler, Max-Bochmann, Jens 0:1
2Seiler, Toni-Schreiber, Joachim ½:½
3Schlegel, Werner-Rother, Torsten ½:½
4Kohlstedt, Helmut-Stojanovski, Branko ½:½
5Walther, Hans-Günter-Clauß, Sandro ½:½
6Horn, Sven-Meier, Joerg 1:0
7Boluschevski, Jewgeni-Bauer, Andreas 1:0
8Horn, Jens-Hold, Marcus ½:½
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

In Stammaufstellung reiste die dritte Mannschaft nach Crimmitschau. Das Spitzenbrett unter Regie von Jens Bochmann demontierte den Gegner auf der ganzen Linie. Ein Sieg mit wehenden Fahnen war die logische Folge. Joachim Schreiber am 2. Brett hatte dagegen große Mühe und Glück, mit einem Minusbauer das Remis zu erreichen. Am 3. Brett akzeptierte Torsten Rother ein frühes Remisangebot des nominell stärkeren Crimmitschauers. Branko Stojanovski am 4. Brett steuerte ebenfalls durch eine sehr sichere Spielweise ein hochwertiges Remis zum Mannschaftsergebnis bei. Mit zwei Mehrbauern, die er sich erarbeitet hatte, verhaspelte Sandro Clauß am 5.Brett den durchaus möglichen Sieg und spielte Remis. Eine Springergabel zwischen Dame und König wurde Jörg Meier am 6.Brett zum Verhängnis, der Punkt ging an Crimmitschau. Durch die taktisch mögliche Aufstellung eines sehr starken Spielers an Brett 7 (DWZ+518!) hatte Mannschaftsleiter Andreas Bauer keine Chance und mußte den vollen Punkt abgeben. An Brett 8 erkämpfte Marcus Hold mit den schwarzen Steinen ein beachtliches Remis gegen einen um 203 DWZ-Punkte stärkeren Gegner. Das Endergebnis von 3,5:4,5 Punkten ist für Stollberg natürlich etwas unglücklich, da der halbe Punkt durchaus noch machbar gewesen wäre.
Runde 3 am 07.11.2021 um 9:00 Uhr
Br.Schachverein Erzgebirge Stollberg 3-spielfrei
Beim Schachverband Sachsen betrachten
Runde 4 am 15.05.2022 um 9:00 Uhr
Br.Schachverein Erzgebirge Stollberg 3-SC Sachsenring 13:5
1Bochmann, Jens-Olek, Uwe ½:½
2Schreiber, Joachim- +:-
3Stojanovski, Branko- +:-
4Meier, Joerg-Heine, Thomas 0:1
5Bauer, Andreas-Franke, Gerd 0:1
6Neumann, Andre-Großer, Gerhard ½:½
7Bößneck, Andre-Klosterknecht, Siegfried 0:1
8Mannstein, Anton-Benecke, Carolin 0:1
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Mit zwei kampflosen Siegen an den Brettern 2 und 3 starteten die Stollberger mit Joachim Schreiber und Dr. Branko Stojanovski. Einen halben Zähler erarbeiteten sich Jens Bochmann am 1. und Andre Neumann am 6.Brett. Die Bretter 4 (Jörg Meier), 5 (Andreas Bauer), 7 (Andre Bößneck) und 8 (Anton Mannstein) büßten das materielle Gleichgewicht leider ein und verloren ihre jeweiligen Partien. Damit ist die Punkteausbeute an den gespielten Brettern sehr mager!
Runde 5 am 12.06.2022 um 9:00 Uhr
Br.Glauchauer SC 1873 2-Schachverein Erzgebirge Stollberg 35.5:2.5
1Pumpa, Jörg-Bochmann, Jens ½:½
2Ludwig, Knut-Schreiber, Joachim ½:½
3Nötzel, Dietmar-Rother, Torsten 1:0
4Burkhardt, Axel-Stojanovski, Branko ½:½
5Raabs, Rainer-Clauß, Sandro 1:0
6Wollmann, Bernd-Meier, Joerg ½:½
7Paluch, Peter-Bauer, Andreas ½:½
8Vo, Philip Nguyen Long-Hold, Marcus 1:0
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Mit voller Kapelle fuhren die Stollberger zum Glauchauer Hauptbahnhof. Mannschaftsleiter Andreas Bauer einigte sich schnell mit seinem Gegner auf remis nachdem ein Materialnachteil mit der besseren Stellung kompensiert wurde. Am 8. Brett konnte Marcus Hold den Munitionsvorteil leider nicht zum Sieg umsetzen. Ein Moment Unaufmerksamkeit reichten dem Gegner zum vernichtenden Angriff. Jens Bochmann, Joachim Schreiber, Branko Stojanovski und Jörg Meier erzielten in ihren Partien jeweils eine halben Punkt nach guten Leistungen. Sandro Clauß unterlag nach tapferem Kampf der besseren Übersicht seines Gegners. Mit dem 5,5:2,5 Endergebnis rangiert Stollberg III auf dem vorletzten Tabellenplatz. Eine größere Leistungskonstanz enthält noch Steigerungspotential in der Mannschaft.
Runde 6 am 03.07.2022 um 9:00 Uhr
Br.Schachverein Erzgebirge Stollberg 3-Zwickauer Schachclub 21:7
1Bochmann, Jens-Völkel, Gerd 0:1
2Schreiber, Joachim-Breinbauer, Tilo ½:½
3Rother, Torsten-Fritsche, Frank 0:1
4Stojanovski, Branko-Frischmann, Lucas 0:1
5Clauß, Sandro-Kröner, Mario 0:1
6Meier, Joerg-Günther, Jens ½:½
7Bauer, Andreas-Appel, Jürgen 0:1
8Hold, Marcus-Schwalbe, Niclas 0:1
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Gegen den schon feststehenden Aufsteiger in die Bezirksliga hatte Stollbergs Dritte einen schweren Stand. Joachim Schreiber am 2.Brett und Jörg Meier am 6.Brett gelangen die einzigen Remis, wobei letzterer sogar die Chance zum Sieg hatte. Aufgrund von Zeitnot willigte Jörg Meier aber in das Remisangebot seines Gegners ein. Die abwechslungsreichen Partien von Jens Bochmann, Torsten Rother, Branko Stojanovski, Sandro Clauß, Andreas Bauer und Marcus Hold endeten leider alle mit Materialverlust und der schlußendlichen Aufgabe.
Runde 7 am 06.03.2022 um 9:00 Uhr
Br.SV Empor West Zwickau 1-Schachverein Erzgebirge Stollberg 35,5:2,5
1Karaev, Isman-Bochmann, Jens 1:0
2Fenzel, Alexander-Schreiber, Joachim 0:1
3Jahn, Bert-Rother, Torsten 1:0
4Steininger, Gerd-Clauß, Sandro 1:0
5Löffler, Reinhart-Meier, Joerg ½:½
6Meyer, Bernd-Bauer, Andreas 0:1
7Reißmann, Gerd-Hold, Marcus 1:0
8Franke, Hans-Dieter-Mannstein, Anton 1:0
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Beim SV Empor West Zwickau I konnten die Stollberger mit nur einem kurzfristig erkrankten Spieler fast die Stammaufstellung aufbieten. Leider verloren Lens Bochmann am 1. und Marcus Hold am 7. Brett schnell ihre gut angelegten Partien durch leichtfertige Fehler. Joachim Schreiber am 2.Brett zwang seinen Gegner systematisch in die Knie. Jörg Meier am 5.Brett erreichte durch zähen Kampf ein beachtliches Remis gegen einen deutlich stärken Gegner. Torsten Rother am 3.Brett, Sandro Clauß am 4. Brett und Anton Mannstein am 8. Brett mussten sich nach langer Gegenwehr ihren exakt spielenden Gegnern ergeben. Für eine Überraschung sorgte an Brett 6 Mannschaftsleiter Andreas Bauer. Nach anfänglichem Materialverlust und gedrückter Stellung startete er unbeirrt einen starken Königsangriff und konnte das Ruder herumreißen. Somit stand das Endergebnis von 5,5:2,5 für die Zwickauer fest. Bei etwas mehr Glück an Brett 1 und 7 hätte es durchaus am Ende 4:4 stehen können, so ging der Sieg für Zwickau aber in Ordnung.
Runde 8 am 03.04.2022 um 9:00 Uhr
Br.Schachverein Erzgebirge Stollberg 3-TSV Lichtentanne SAbt 13:5
1Bochmann, Jens-Baierl, Jörg 0:1
2Schreiber, Joachim-Wolfram, Frank ½:½
3Rother, Torsten-Forberger, Dieter 0:1
4Stojanovski, Branko-Barta, Lajos 1:0
5Clauß, Sandro-Hofmann, Andreas 0:1
6Meier, Joerg-Müller, Wolfgang ½:½
7Bauer, Andreas-Wilde, Gerd ½:½
8Hold, Marcus-Bischoff, Nicolas ½:½
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Stollberg III konnte erneut in Bestbesetzung antreten. An Brett 1 hatte Jens Bochmann keine Chance gegen den mit Abstand stärksten Spieler aus Lichtentanne. Den Ausgleich dieses Verlustes übernahm diesmal mit Bravour Dr. Branko Stojanovski an Brett 4. Ein Figurengewinn in der Schlußphase der Eröffnung bewog den Gegner zur spontanen Aufgabe der Partie. Es folgten beachtliche Remis von Jörg Meier am 6. und Marcus Hold am 8.Brett gegen jeweils deutlich stärkere Gegner. Am 5.Brett lief Sandro Clauß in eine gegnerische Bauerngabel und verlor zuerst eine Figur und dann die Partie. Mannschaftsleiter Andreas Bauer erlangte nach verkorkster Eröffnung die Oberhand und erspielte sich leichten Materialvorteil. In unklarer Stellung willigte er in das Remisangebot seines Gegners ein. Torsten Rother am 2.Brett erlebte ein Wechselbad der Gefühle. In einer gut angelegten Partie hatte zuerst der Gegner die Chance eines Figurengewinnes, die er aber nicht erkannte. Im weiteren Verlauf kam es zu einem offenen Schlagabtausch. Einen Turmzug auf die 2.Reihe, der den Sieg für den Stollberger bedeutet hätte, übersah Torsten Rother leider auch. Schlußendlich siegte der Spieler aus Lichtentanne. Joachim Schreiber am 2. Brett versuchte alles, um seinen Gegner in die Knie zu zwingen. Durch geschicktes Gegenspiel wußte der Lichtentanner dies aber zu verhindern und die Partie endete remis. Damit zog Stollberg III zu Hause mit 3:5 den Kürzeren und bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz
Runde 9 am 01.05.2022 um 9:00 Uhr
Br.SSV Fortschritt Lichtenstein 1-Schachverein Erzgebirge Stollberg 30:8
1- -:+
2- -:+
3- -:+
4- -:+
5- -:+
6- -:+
7- -:+
8- -:+
Beim Schachverband Sachsen betrachten

Kommentar:

Die 3. Mannschaft gewann 8:0 gegen Lichtenstein, da die Mannschaft von Lichtenstein zurückgezogen wurde.
gehosted von
manitu